загрузка...
загрузка...
На головну

Genossenschaft

Дивіться також:
  1. Der Markt
  2. Методичні рекомендації щодо організації вивчення дисципліни

1. Die Genossenschaft ist ein Verein mit nicht geschlossener (d. H. Freier und wechselnder) Mitgliederzahl, dessen Zweck darauf gerichtet ist, den Erwerb und die Wirtschaft der Mitglieder (Genossen) zu fordern, und der in das Genossenschaftsregister eingetragen werden muss. Die Grundung einer Genossenschaft vollzieht sich wie beim eingetragenen Verein. Die Mindestzahl der Genossen ist 7. Das Statut (Satzung) muss schriftlich aufgestellt werden. Es kann nur durch einen Beschluss der Generalversammlung mit Dreiviertel Mehrheit geandert werden. Die Genossenschaft entsteht erst mit der Eintragung im Genossenschaftsregister.

2. Jede Genossenschaft hat 3 notwendige Organe: die Generalversammlung, den Aufsichtsrat und den Vorstand. Der Vorstand besteht aus mindestens 2 Mitgliedern; ihm stehen Geschaftsfuhrung und Vertretung der Genossenschaft grundsatzlich gemeinsam zu. Die Vertretungsmacht ist nach au?en hin unbeschrankbar. Der Vorstand wird von der Generalversammlung gewahlt. Seine Bestellung kann jederzeit auch ohne wichtigen Grund widerrufen werden.

3. Die Mitgliedschaft einer Genossenschaft setzt Teilnahme an der Grundung oder eine unbedingte schriftliche Beitrittserklarung voraus, wird aber erst durch die Eintragung in die vom Registergericht gefuhrte Genossenliste erworben. Grundsatzlich kann einem Genossen nur eine Mitgliedschaft zustehen; jedoch kann das Statut den Erwerb mehrerer Geschaftsanteile zulassen oder bestimmen. Der Verlust der Mitgliedschaft tritt ein durch Tod, Austritt und durch Ausschluss. Nach Ausscheiden des Genossen findet die Auseinandersetzung mit der Genossenschaft in der Weise statt, dass das Geschaftsguthaben des Genossen auf Grund der Bilanz zu errechnen und auszuzahlen ist.

4. Auflosung der Genossenschaft ist vorgesehen insbesondere durch Beschluss der Generalversammlung mit Dreiviertel Mehrheit, Beschluss des Registergerichts, Eroffnung des Insolverzverfahrens oder deren Ablehnung mangels Masse, durch Loschung der Genossenschaft wegen Vermogenslosigkeit, sowie Umwandlung. Nach der Auflosung findet eine Liquidation statt. Bis zur Beendigung der Liquidation besteht die Genossenschaft noch fort.

VI. Визначте, чи є наведені нижче твердження (1, 2, 3)

а) істинними (richtig)

b) помилковими (falsch)

c) в тексті немає інформації (keine Information)

1. Die Genossenschaft ist ein Verein mit geschlossener Mitgliederzahl.

2. Der Verlust der Mitgliedschaft tritt ein durch Tod, Austritt und durch Ausschluss.

3. In Deutschland gibt es vriele Genossenschaften.

VII. Випишіть з абзацу 2 складні іменники в однині з артикля і переведіть їх на російську мову.

VIII. Прочитайте абзац 4 та відпишіть на наступне питання: Wodurch ist Auflosung der Genossenschaft vorgesehen?

варіант 3

I. Перепишіть речення і переведіть їх на російську мову, звертаючи увагу на особливості перекладу займенника «man» в поєднанні з дієсловами.

1. Man muss die Bestellung so schnell wie moglich ausfuhren.

2. In unserer Firma arbeitet man am Wochenende nicht.

3. Man kann den Vertrag nicht ruckgangig machen.

II. Виконайте копра № 1, 3. Перепишіть речення, підкресліть в них присудки, визначте їх часові форми, переведіть пропозиції на російську мову.

1. Das Internet schafft neue digitale Massenmarkte.

2. Fur Kunststofferzeuger war dieses Jahr enttauschend.

3. Der Reingewinn der Firma ist auf 2 Milliarden Euro gestiegen.

4. Drei Unternehmen werden zusammen rund 12% des Kapitals im Konzern besitzen.

5. Unsere Gesellschaft wird die Einnahmen bis 2010 verdoppeln.

III. Перепишіть наступні пропозиції, переведіть їх на російську мову, підібравши відповідний союз: da, weil, dass, der, die, das, nachdem, wenn.

1. Die Assistentin kontrollierte das Konto, ... sie den Kunden gemahnt hatte.

2. ... Sie einverstanden sind, wird unser Manager Ihnen die Preislisten per Fax senden.

3. Wir konnen dem Kunden keinen Rabatt gewahren, ... er nicht punktlich zahlt.

4. Ich hoffe, ... Ihre Firma alle Waren rechtzeitig liefern kann.

5. Hier verkauft man moderne Computer, ... den hohsten Anspruchen genugen.

IV. Переведіть письмово іменники (1-10). Виберіть визначення

(A - j), відповідні іменником:

 1. Konsument (m)  a) Der in Geldeinheiten ausgedruckte Tauschwert.
 2. Preis (m)  b) Ein Wirtschaftssubjekt in der Volkswirtschaftslehre, ein Verbraucher.
 3. Angebot (n)  c) Ein Dokument (Faktura), das eine detallierte Aufstellung uber eine Geldforderung fur eine Warenlieferung oder eine sonstige Leistung enthallt.
 4. Rechnung (f)  d) Verbindliche Angaben fur potentielle Kunden uber Lieferbedingungen oder Dienstleistungen.
 5. Besprechung (f) / Sitzung (f) in der Schweiz  e) Geldinstitut, ein Unternehmen, das Bankgeschafte betreibt und in unterschiedlichen Rechtsformen erscheint (Bank, Sparkasse u.a.).
 6. Produktion (f)  f) Die Zusammenkunft bestimmter Mitarbeiter an einem Treffpunkt, haufig unter Teilnahme eines Vorgesetzten, um arbeitsbezogene Probleme und Themen aller Art zu diskutieren und eine gemeinsame Linie oder Strategie zu entwerfen.
 7. Kreditinstitut (n)  g) Herrstellung von Gutern im allgemeinen.
 8. Umsatz (m)  h) Das umfassendste Herrshaftsrecht, das die Rechtsordnung an einer Sache zulasst.
 9. Eigentum (n)  i) Wertma?ige Erfassung des Absatzes eines Unternehmens.
 10. Gebrauchswert (m)  j) Der Nutzen eines Gutes bei der Bedurfnisbefriedigung.

V. Прочитайте і усно перекладіть на російську мову весь текст Письмово переведіть абзац 3.

Warum wirtschaften die Menschen? «-- попередня | наступна --» Industrie- und Handelskammer
загрузка...
© om.net.ua